Chronik der Therasburg

Fischer Stich

Therasburg:

erbaut 1172 von den Grafen Plaien-Hardegg als Südbefestigung der Grafschaft.

vermacht Burggraf von Hardegg 1392 Veste Theresburg an Herzog Albrecht von Österreich.

verkauft Kaiser Maximilian I 1495 die Grafschaft samt Veste Therasburg an H. Prueschenk Freiherrn von Stettenberg.

erlangt 1574 in Besitz von Ritter von Raming dem zahlreiche Besitzerwechsel folgen.

belagert und teilweise zerstört 1645 während des 30-Jährigen Krieges von einer Armee des schwedischen Feldherrn Torstenson.

ist ab 1674 bis heute im Besitz des Geschlechtes der Attems - Gilleis.

Ueberlieferung:
Eines Tages diente Therasburg als Baustofflieferrant! Das Nachbardorf Röhrawiesen war völlig niedergebrannt. Um die hervorgebrochene Not zu lindern lies der damalige Herr zu Therasburg, Hermann Graf Attems die obersten Stockwerke für die ansässigen Bauern schleifen! Die abgetragenen Steine gestalteten Röhrawiesen. Sie ermöglichten einen Wiederaufbau. Erst unlängst sah man bei einer Schleifung eines Hofes Steine aus typischen therasburger Gneis hervorkommen. In der Burg selbst wurden erst zur vorigen Jahundertwende übrig gelassene Lücken baulich gefüllt!

© 2003-2015 by Forstverwaltung Therasburg